JavaScript must be enabled in order for you to see "WP Copy Data Protect" effect. However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser. To see full result of "WP Copy Data Protector", enable JavaScript by changing your browser options, then try again.

Produktkarte im Online-Shop, Teil 1

15.04.2022275

Die wichtigste Seite des Online-Shops ist die Produktkarte. Hier befindet sich die begehrte Schaltfläche „Kaufen“, durch deren Anklicken der Besucher zu einem Kunden wird. Natürlich erst, nachdem Sie die Ware bezahlt haben. Daher ist es die Aufgabe des Inhabers eines Online-Shops, die Produktkarte richtig zu gestalten. Dies erfordert ein Verständnis der Ziele, der Struktur und der Anforderungen an die Elemente der Produktkarte.

Produktkarten in Online-Shops werden von Käufern auf Desktops, Tablets und Smartphones betrachtet
Produktkarten in Online-Shops werden von Käufern auf Desktops, Tablets und Smartphones betrachtet

Die Produktkarte muss bestimmte Ziele erfüllen: Aufmerksamkeit erregen, Fragen beantworten, zum Kauf anregen und in den Suchergebnissen präsent sein.

Auf dieser Grundlage sollte der Zweck der Produktkarte formuliert werden:

  • Präsentieren Sie das Produkt im Detail und regen Sie zum Kauf an;
  • Geben Sie ein klares Verfahren für die Auswahl der Optionen an, falls vorhanden;
  • Machen Sie die beabsichtigte Handlung – einen Kauf – einfach;
  • Lenken Sie die Aufmerksamkeit auf andere Produkte (vergünstigte Produkte, verwandte Produkte, ähnliche Produkte usw.)

Nutzererfahrung und Experimente

Online-Shopping ist zu einem festen Bestandteil unseres Lebens geworden, und die Kunden sind es gewohnt, online einzukaufen. Viele Menschen haben bereits eine bestimmte Nutzererfahrung entwickelt. Mit anderen Worten: Ein potenzieller Kunde erwartet beim Besuch eines Online-Shops eine vertraute Produktkartenstruktur. Die mit einem Kauf verbundenen Handlungen werden fast zur Gewohnheit.

Das bedeutet, dass der Besucher, wenn er die Produktkarte öffnet, erwartet, den Produktnamen oben und das Produktbild links zu sehen. Auf der rechten Seite finden Sie eine Auswahl an Optionen, den Preis und die Schaltfläche „Kaufen“. Ebenfalls auf der rechten Seite oder darunter befindet sich die Produktbeschreibung. Wenn eine Person ein Smartphone benutzt, sind alle Elemente ungefähr in der gleichen Reihenfolge von oben nach unten angeordnet: Produktname, Bild, Preis, Schaltfläche, Beschreibung usw. Diese Erwartungshaltung der Website-Besucher muss bei der Gestaltung des Online-Shops berücksichtigt werden!

Natürlich verbietet niemand, zu experimentieren und Muster zu ändern. Aber Sie müssen sich darüber im Klaren sein, wozu Sie das tun. Um Besucher zu überraschen und zu interessieren? Sie können es versuchen, aber solche Experimente erfordern Forschung – ist Ihr Zielpublikum für solche Überraschungen bereit? Erwarten Sie eher die gegenteilige Reaktion – Irritation des Besuchers und sein Verlassen der Website.

Obligatorische Elemente einer Produktkarte

Optimale Struktur der Produktkarte im Online-Shop mit ungefährer Anordnung der Hauptelemente

1. Überschrift mit Produktname

Der ideale Platz für den Produktnamen ist in der oberen linken Ecke über dem Produktbild. Sie können es auch rechts neben dem Bild, aber auch über allen anderen Informationen auf der rechten Seite der Produktkarte platzieren. Diese Platzierung ist notwendig, weil der Produktname als Hauptüberschrift H1 auf dieser Seite dient. Sie ist daher das erste, was ein Suchmaschinenroboter sehen sollte.

Die zulässige Länge eines Produktnamens ist unter Experten oft umstritten. Manche glauben, dass es keine Längenbegrenzung gibt. Aus diesem Grund werden H1-Überschriften erstellt:

JP 1880 Herren große Größen Menswear L-8XL bis 8XL, Herren Hemd, Kurzarm Businesshemd aus Reiner Baumwolle, mit Brusttasche, Variokragen & Comfort Fit

Dabei geben sie Ratschläge wie zum Beispiel: „Machen Sie sich keine Sorgen, dass die Überschrift zu lang sein könnte. Lassen Sie mehr Platz für die Überschrift. Verkleinern Sie die Schriftgröße. Geben Sie in der Überschrift so viele Informationen wie möglich an. Auf diese Weise muss der Kunde nicht nach wichtigen Informationen suchen – alles steht in der Überschrift.“

Lassen Sie uns nicht streiten, sondern versuchen Sie, logisch zu denken.

Was in der Überschrift stehen sollte

Erstens ist eine Überschrift ein Satz, der die Bedeutung des folgenden Textes zusammenfasst. Deshalb sollten Sie nicht alles, was Sie über Ihr Produkt wissen, in die Überschrift schreiben. Ausführlichere Informationen sollten Sie in die Beschreibung aufnehmen, die sich in der Regel rechts neben dem Produktbild oder am unteren Rand der Karte befindet.

 

Zweitens: Die Überschrift muss Schlüsselwörter enthalten. Wenn eine Person ein Herren Hemd kaufen möchte, gibt sie in die Suchleiste „Herren Hemd“ ein. Vielleicht sucht er nach einer bestimmten Hemdenmarke, dann sollte diese Marke in der Überschrift erwähnt werden. Wenn das angebotene Hemd nur rot ist, d.h. ohne Optionen, schreiben Sie die Farbe auf. Wenn nur eine Größe angeboten wird, können Sie die Größe angeben.

Zum Beispiel:
„GALBIATI Herrenhemd Rot Größe 48“.
Diese Überschrift ist kurz, informativ und enthält die wichtigsten Schlüsselwörter.

Die Produktkarte muss die korrekte Struktur der Überschriften enthalten, wobei die Hierarchie und die Schriftgrößen zu beachten sind

Ist es sinnvoll, in der Überschrift Optionen wie „mit Brusttasche“, „aus Reiner Baumwolle“, „Comfort Fit“ zu nennen? Verwenden Sie nur die wichtigsten Schlüsselwörter in der Überschrift! Alle detaillierten Produktspezifikationen und andere Schlüsselwörter werden in die Produktbeschreibung aufgenommen.

 

Drittens wurde uns geraten, die Schriftgröße der Überschrift zu verringern. Aber wir sollten die Anforderungen der Suchmaschinen nicht ignorieren. Und sie haben eine klare Meinung: Die größte Schrift sollte die Hauptüberschrift H1 sein. Wenn Sie die Schriftgröße in H1 verkleinern, sollten Sie auch die Größe der Überschriften und der unteren Ebenen verringern. Welche Schriftart sollte die Produktbeschreibung in diesem Fall haben? Werden die Menschen bei diesem Ansatz überhaupt in der Lage sein, sie zu lesen? (siehe Bild)

Die Produktkarte muss die korrekte Struktur der Überschriften enthalten, wobei die Hierarchie und die Schriftgrößen zu beachten sind

Ein letzter Punkt. Vergessen Sie nicht die Besucher, die ein Smartphone in den Händen halten. Sie sind jetzt die wichtigste Kundenkategorie! Sehen Sie sich das Bild unten an. So würde die Produktkarte mit der Überschrift aus unserem Beispiel aussehen. Es ist nicht mehr nur eine Überschrift, sondern ein ganzer Absatz! Beachten Sie auch die Breadcrumbs oberhalb der Überschrift, die automatisch die gesamte Überschrift enthalten. Dies führt dazu, dass die Hälfte des Bildschirms von doppelten Informationen eingenommen wird.

Beispiel für Breadcrumbs und einen langen Überschrift - Produktname auf einem Smartphone-Bildschirm

Im nächsten Artikel werden wir über Bilder sprechen…

Teilen:
Wir kümmern uns um Ergebnisse

Deshalb bieten wir Ihnen an, Ihr Projekt zu besprechen, bevor wir mit der Arbeit beginnen.
Kostenlos für Sie.

wo können wir uns treffen?
  • Per skype oder Telefon Wir vereinbaren einen für Sie passenden Termin und besprechen alle Fragen online.
  • Bei einem persönlichen Treffen Wenn Sie in Deutschland sind, können wir einen Termin in unserem oder Ihrem Büro vereinbaren.

    captcha

    Mit dem Absenden des Kontaktformulars stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage verwenden.

    Besprechen Sie das Projekt per Telefon oder WhatsApp
    Wir sind in Social Media: